Logo Bewegter Kindergarten
Wappen Kultusministerium mit Link


Rollplan

Seit 2005 hat der Rollplan mit halbjährlichen Fortbildungszyklen bereits zahlreiche Regionen Niedersachsens erreicht. Mit dem Rollplan kann sich für die Kinder sowie die Erzieherinnen und Erzieher ein Fenster zu einem vielfältigen "Bewegten Kindergarten"öffnen. Der Rollplan zeichnet sich aus durch die Verbindung der Ausbildungsschulen der Erzieherinnen und Erzieher mit Projekt-Kindertagesstätten in deren Umfeld. Auf diese Weise gelingt die eigentlich unverzichtbare Verzahnung von Theorie und Praxis. Der Rollplan unterstützt mit seinen vielseitigen Fortbildungen sowohl den gemeinsamen Umgang mit einem Gruppen-Bewegungskalender als auch mit dem eigens entwickelten Beobachtungsmaterial und Bewegungsmaterialien. Damit einhergeht die Qualifizierung zum Beobachten und Fördern der Bewegungsentwicklung im Setting Kindergarten.

 

Rollpläne - Aktuelles!

  • Am 20. September 2013 wurde im Diakonie-Kolleg Hannover mit einer Auftaktveranstaltung der 17. Durchgang des Rollplans eröffnet. Inzwischen fanden für die Erzieherinnen und Erzieher der teilnehmenden Kitas sowie die Schülerinnen und Schüler des Diakonie-Kollegs schon die ersten Fortbildungen statt.
  • In Wolfsburg startete am 04. Januar 2014 die bereits 4. (!!!) Rollplan-Runde)
  • Mit der Auftaktveranstaltung am 20. Januar 2014 beginnt in Lüneburg der insgesamt 19. Rollplan. Auch in Lüneburg wurde vor einiger Zeit schon einmal ein Rollplan durchgeführt. Die dortige BBS nutzt die Möglichkeit, nach einer gewissen Zeit ein weiteres Mal an einem Rollplan teilzunehmen.
  • Erneut soll auf die Möglichkeit hingewiesen werden, dass die Schulen nach der Teilnahme an einem Rollplan zur Auffrischung, Erweiterung o.ä. gemeinsam mit den Kitas ein Anschlussmodul in Form einer eintägigen Fortbildung erhalten können. Es könnte sich hierbei z.B. um das Krippenmodul handeln, das erst seit Kurzem zum Standardfortbildungsprogramm des Rollplans gehört.
  • In Niedersachsen werden an ca. 50 Schulen Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet. Bisher führten bereits 15 Schulen einen Rollplan durch. Um auch weitere Schulen dafür zu motivieren, wurden die in Frage kommenden Schulen für den 28. März 2014 zu einer Tagung mit dem Motto "Der Rollplan stellt sich vor!" in die Anne-Marie-Tausch-Schule in Wolfsburg eingeladen.

Neue Fortbildungsmöglichkeit

Im Auftrag des Kultusministeriums führt Herr Walter Plagge zum Thema Grundlagenschulung in Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrung - Vom äußeren zum inneren Gleichgewicht Fortbildungen durch.

Folgende Angebote gibt es hierzu:

  • Fortbildungen für Kitas -Dauer: Ein Tag (8 Std.); Ort: Kita; Kosten: pro Kita 150 €
  • Multiplikatorenausbildung für die Durchführung von Fortbildungen zum oben genannten Thema -Dauer des Seminars: 5 Tage; Ort: Bildungswerkstatt (Adresse s.u.); Teilnahmebedingung: Bereitschaft im Rahmen des Rollplans für den Zeitraum von zwei Jahren Fortbildungen in der genannten Grundlagenschulung zu den üblichen Referentenkonditionen durchzuführen.
  • Fortbildung für einzelne Personen -Dauer: 4 Tage (zusammenhängend o. getrennt); Ort: Bildungswerkstatt (Adresse s.u.); Kosten: Werden noch bekannt gegeben

Ansprechpartner für alle die Fortbildungen betreffenden Informationen:

Herr Walter Plagge, Westsunderberg 1, 29599 Weste, Tel: 05828 - 1583

 

Kurzinformation zum Rollplan (1,3 MB)